Ein Lesebuch zu Leo Kofler

Presseinformation der Leo Kofler-Gesellschaft e.V, 10.9.2011:

Soeben neu erschienen: Ein Lesebuch zu Leo Kofler

Im Kölner PapyRossa-Verlag neu erschienen ist ein im Auftrage der Leo Kofler-Gesellschaft von Uwe Jakomeit, Christoph Jünke und Andreas Zolper herausgegebener Band mit über 30 Texten zum Wirken Leo Koflers. Namhafte und weniger namhafte Zeitgenossen nähern sich auf persönlich-erinnernde und/oder theoretisch-reflektierende Weise, mal heiter-besinnlich, mal ernst und/oder vergegenwärtigend, dem Leben und Werk dieses ungewöhnlichen Vordenkers. Die Beiträge von Wolfgang Abendroth, Johannes Agnoli, Ernst Bloch, Günter Brakelmann, Iring Fetscher, Wolfgang Harich, Christoph Jünke, Ursula Kofler, Alfred Kosing, Bruno Kreisky, Georg Lukács, Ernest Mandel, Günter Maschke, Jakob Moneta, Oskar Negt, Theo Pirker, Willi Scherer, Werner Seppmann, Robert Steigerwald, Klaus Vack, Bernard Willms und vielen anderen bieten einen so vielfältigen wie unterschiedlichen Einblick in das Wirken und die Wirkung Leo Koflers.

Klappentext:
Leo Kofler (1907-1995) war eine der markantesten Gestalten des deutschen Nachkriegsmarxismus und ein wichtiger Vermittler zwischen alter Arbeiterbewegung und Neuer Linker. Jenseits auch des linken Mainstreams widmete er sich der Erneuerung der marxistischen Theorie auf so unterschiedlichen Gebieten wie der Geschichte der bürgerlichen Gesellschaft, der Soziologie und Kritik des sozialstaatlichen Kapitalismus, der Anthropologie und der Ästhetik. Jede Geschichte der deutschen Linken und ihrer Theoriedebatten bleibt unvollständig, wenn sie nicht auch auf Koflers Arbeiten und seine oft eher verborgenen Einflüsse eingeht. Das Lesebuch bietet ein beeindruckendes Panorama biografischer wie intellektueller Begegnungen mit Kofler.

Uwe Jakomeit / Christoph Jünke / Andreas Zolper (Hrsg.): Begegnungen mit Leo Kofler. Ein Lesebuch, Köln: PapyRossa, 209 Seiten, EUR 14,90 [D] / EUR 15,40 [A] / SFR 21,90, ISBN 978-3-89438-474-6
Der Band kann auch direkt über unsere Gesellschaft (versandkostenfrei!) bezogen werden.