Buchveröffentlichung: Koflers Philosophie der Praxis

Presseinformation der Leo Kofler-Gesellschaft e.V., April 2015

Soeben neu erschienen: Christoph Jünke über Leo Koflers Philosophie der Praxis

 

Im Hamburger Laika-Verlag ist ein neues Buch des Historikers und Kofler-Biografen Christoph Jünke erschienen, in dem sich der Vorsitzende der Leo Kofler-Gesellschaft e.V. der anhaltenden Aktualität des sozialistischen Humanisten Leo Kofler nähert und dabei die Konturen von dessen Philosophie der Praxis verdeutlicht. Das Buch versteht sich als Einführung in Koflers Marxismus-Verständnis, betont dabei jedoch den engen Zusammenhang von Leben und Werk.

Klappentext: Der deutsch-österreichische Gesellschaftstheoretiker und Sozialphilosoph Leo Kofler (1907–1995) steht für einen »unverstümmelten, lebendigen Marxismus« (Oskar Negt). Zeitlebens hat er sich mit Themen der Geschichte und Gegenwart, der Philosophie- und Ideologiekritik, der Anthropologie und Ästhetik auseinandergesetzt. Der Autor und Kofler-Biograf Christoph Jünke nähert sich in diesem Band der anhaltenden Aktualität des sozialistischen Humanisten, verdeutlicht die Konturen seiner Philosophie der Praxis und spannt dabei einen Bogen von der sozialistischen Klassik bis zum Postmodernismus.

Christoph Jünke: Leo Koflers Philosophie der Praxis. Eine Einführung, Hamburg: Laika-Verlag 2015, 232 Seiten, 18,90 Euro, ISBN: 978-3-944233-33-8

Weitere Informationen finden Sie auf der Verlagsseite: http://www.laika-verlag.de/edition-theorie/leo-koflers-philosophie-der-praxis.

Keine Kommentare

Bisher keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a comment