Selbstverständnis

Die Leo Kofler-Gesellschaft e.V. wurde 1996 in Bochum gegründet und soll der wissenschaftlichen Aufarbeitung und Pflege von Leben und Werk Leo Koflers dienen. Sie gibt zu diesem Zwecke Schriften, Bücher und Mitteilungshefte von und zu Kofler heraus, unterstützt Veröffentlichungen, die sich mit seinem Leben und Werk beschäftigen und verwaltet auch diese homepage. Sie veranstaltet zudem Tagungen und Seminare, mit denen sie die wissenschaftliche, politische und kulturelle Weiterbildung von Jugendlichen und Erwachsenen befördern möchte, und strebt die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen, öffentlichen und privaten Organisationen an, die den beschriebenen Zielen des Vereins förderlich sind.

In ihrem Vorstand arbeiten zurzeit mit (in alphabetischer Reihenfolge): Gisela Häger, Uwe Jakomeit, Christoph Jünke (Vorsitzender), Daniel Molloisch, Dimitrij Owetschkin, Aloys Reuter,Theo Schiffermann, Peter A. Schmidt und Andreas Zolper. Ehrenvorsitzende sind Frau Ursula Kofler (1921-2009) sowie Prof. Dr. Günter Brakelmann.

Mit Ihrer Mitgliedschaft (oder mit steuerbefreiten Spenden) können Sie die Arbeit unserer Gesellschaft materiell und auch persönlich unterstützen. Auch unabhängig davon freuen wir uns über Anregungen, Hinweise und Meinungsbekundungen, die uns bei unserer Arbeit helfen können.